Arbeitsmaterial

Arbeitsmaterialien für jeden Tag

Das Arbeitsmaterial wie Schreibgeräte, Hefte und Bücher sind für Ihr Kind an jedem Schultag wichtig. Helfen sie Ihrem Kind dabei alle Sachen gut zu erhalten und jeden Tag die richtigen Gegenstände für den Unterricht dabei zuhaben, damit Ihr Sohn/Ihre Tochter problemlos lernen kann. Am besten sollte spätestens jeden Abend der Schulranzen nach Stundenplan gepackt sein. Das müssen Sie als Elternteil steuern. Vor allem am Anfang der Schulzeit müssen Sie dies gemeinsam mit Ihrem Kind tun. Im Laufe des 2. Halbjahres der 1. Klasse sollte ihr Kind dies dann allein können und Sie brauchen nur einen Kontrollblick durchführen.

Schreibgeräte

Grundlegend sollten die Schreibgeräte lieber etwas teuer sein, dafür aber von guter Qualiltät und somit langlebiger. Ein Kind braucht stabile und nutzbare Schreibgeräte/Malgeräte, da es sonst zur Qual wird, damit zu arbeiten. Beispiel Bleistift: Der Billigbleistift (5 Stück für 1 Euro) liegt schlecht in der Hand, bricht leicht und schnell beim Anspitzen oder Schreiben ab. Ihr Kind macht schlechte Erfahrungen und kann dadurch beim Schreibprozess demotiviert werden. Im Gegensatz dazu kann das Kind einen hochwertigeren Bleistift (1 Stück für 2 Euro, z.B. Dreikant mit Noppen) bequem halten und lange ohne Schäden benutzen, was den Schreibprozess positiv beeinflusst und Freude am Schreiben fördert.

Der Füller

Der Füller – ein individuelles Schreibgerät an fast jeder  Grundschule – auch im Zeitalter der Elektronik. Es gibt nur einen speziellen Füller für jedes Kind, womit es gut schreiben kann. Das muss jedes Kind selber ausprobieren. Der Schreibstift muss angenehm in der Hand liegen, so dass das Kind ihn gut halten kann und die Hand nicht verkrampft. Professionelle Schreibwarengeschäfte machen mit den Kunden Schreibproben vor dem Kauf, was zu empfehlen ist.

Schuljahresanfang

Meistens gibt es in den Grundschulklassen eine Liste mit Schulmaterial für das neue Schuljahr. Diese sollte vollständig vorhanden sein, da Ihr Kind sämtliche Sachen im Schuljahr zum Arbeiten benötigt. Einige Schulsachen, wie Hefter, Umschläge oder Mappen, die im Laufe des 2. Halbjahres des alten Schuljahres angeschafft wurden und noch gut erhalten sind (ohne Schäden), können noch weitergenutzt werden. An jedem Schuljahresanfang sollten Hefte, Arbeitshefte und Bücher in Umschläge gesteckt werden, diese müssen je nach Qualität eventuell auch während des Schuljahres schon mal erneuert werden. Zur Aufbewahrung von Schreibheften und Arbeitsheften gibt es aus Pappe oder Plastik praktische Heftboxen in jeder Schulmaterialabteilung zu kaufen. So werden die Materialien geschont und Ihr Kind findet die Arbeitsmaterialen im Ranzen viel schneller. Am Anfang des Schuljahres sollten alle Schulhefter, -mappen geleert sein und zu Hause in einem anderen Ordner aufbewahrt werden. Das ist sinnvoll, denn damit können Sie die Leistungsentwicklung Ihres Kindes nach einigen Monaten vergleichen.

In den Ferien gibt es auch immer einen guten entspannten Zeitpunkt, um die Schultasche innen und außen zu reinigen. Dafür muss diese leer sein und es reicht den Ranzen mit einem feuchten Lappen auszuwischen und trocknen zulassen. Ebenso sollte auch das Etui geleert und ausgewischt werden. Danach kommt wieder jedes Arbeitsmaterial an seinen Platz.